Aktuelles: ChangeMe

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
WandernVeranstaltungenFamilienangeboteGolfProspekteNaturVirtueller Museumsrundgang

Veranstaltungen & Aktuelles

Sternenbeobachtung via Monitor

Artikel vom 16.09.2022

Der Astronomiepark-Betreiber in Kraichtal geht neue Wege

Kraichtal-Oberöwisheim. Der Erbauer und Betreiber des Astronomieparks in Oberöwisheim geht neue Wege. „Seit Ende 2019 habe ich keine Teleskope mehr aufgebaut. Ich werde auch weiterhin keine aufstellen. Denn nach jeder Durchsicht müsste ich die Linse der hochempfindlichen Geräte desinfizieren“, erklärt der Hobbyastronom und sagt: „Ich schmier‘ da nix druff.“ Um Corona-Ansteckungen zu vermeiden und dennoch Sternenfans das Beobachten der Gestirne zu ermöglichen, hat er sich eine pfiffige Alternative überlegt: „Das Teleskop wird durch einen großen Monitor ersetzt, dazu habe ich mir eine Powerbank und einen Laptop gekauft.“ Das bedeutete eine Menge Tüftelarbeit. „Sechseinhalb Wochen habe ich geknobelt, um den Himmel datenmässig zu übertragen.“ Bilder vom Weltraumteleskop Hubble, von der NASA und ESA durfte er dabei verwenden für seine realistische Himmelspräsentation. Der Gedanke ist der, erläutert der leidenschaftliche Sternenkundler: „Am Nachthimmel werden die zurzeit sichtbaren Sternbilder und die darin befindlichen Deep-Sky Objekte mit einem optischen Zeigestab angefahren. Die Position von dem entsprechenden Objekt wird am Himmel markiert. Danach schauen die Besucher auf den Monitor. Hier sind dann ein Foto, die Daten und eine Sternkarte zu sehen.“

Kürzlich hat Zimmermann nach einer abendlichen Führung seinen Besuchern erstmals die Sternenbeobachtung via Monitor vorgeführt. Dass sich dabei der reale Himmel über dem Astronomiepark wolkenverhangen zeigte, war schade. Doch es glitzerten ab und zu kleine Punkte hindurch, die mit bloßem Auge erkennbar waren. 200 Milliarden Sterne hat unsere Galaxie. Der größte ist die Sonne. Und mehr als 100 Milliarden Galaxien soll es geben. Das sind alles unvorstellbare Dimensionen. Roland Zimmermann, der in den jetzt 25 Jahren des Bestehens seiner Sternwarte mehr als 100 000 Besucher zählte, hat den Durchblick in den Weiten des Alls. Wie kein anderer versteht er es, dem Laien humorvoll und unterhaltsam die Sternenkunde, jetzt auch via Monitor, zu vermitteln. Noch dazu in seinem Oberöwisheimer-Dialekt. Wo das Sternbild Skorpion und Schütze am Firmament liegen, prägt sich einleuchtend ein. Denn: „Dazwische liegt Owerroise.“

Doch nicht immer weiß der Hobbyastronom eine Antwort. Zum Beispiel ist er fasziniert davon, mit welcher einfachen Technik man im 17. Jahrhundert Sterne entdeckt hat. Die Zusatzinfos, die der Autodidakt weitergibt, kommen bei seinen Gästen an. Zum Beispiel erfahren diese, dass viele Sternbilder Namen aus der griechischen Mythologie tragen. „Ich hätte noch mehr Erklärungen zu den Objekten schreiben können, aber wollte sie knapp halten“, erläutert Roland Zimmermann. Guter Gedanke, denn manchmal sind die Weiten des Alls einfach zu viel für das Fassungsvermögen des menschlichen Gehirns.

Zimmermann klickt sich durch die Sternbilder der nördlichen Hemisphäre. Er erklärt das Sternbild Drache oder das der Schlange, das einzige, das zweigeteilt ist. Die aufwändig gemachte Computerpräsentation der Sterne hat durchaus seinen Reiz. „Das ist der Herkuleshaufen, ein sehr heller Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules. Entdeckt wurde er 1714. 25 000 Lichtjahre von uns entfernt“, beschreibt Zimmermann das deutlich klare Phänomen auf dem Monitor. Gleichzeitig bedauert er: „Der wäre jetzt genau über uns, wären die Wolken weg, könnte ich mit dem Laserpointer hindeuten.“

Mitstreiter für Sternwarte gesucht. Mit seinem selbst angelegten Astronomiepark vor 25 Jahren hat sich der Autodidakt eine große Fangemeinde aus dem Umland und darüber hinaus geschaffen. Um den 4000 Quadratmeter großen einzigartigen Park weiter betreiben zu können, sucht der 67-Jährige jetzt dringend einen Mitstreiter bei der Pflege und Erhalt dessen. Voraussetzung: Er oder Sie sollte Begeisterung für die Astronomie mitbringen, im näheren Umkreis der Sternwarte wohnen und sollte „Schaffen nicht als Arbeit ansehen“ Ein weltweites Unikat hat Roland Zimmermann zum Beispiel mit seiner Galaxienwiese geschaffen und dort die Struktur der Milchstraße auf den Boden gebannt. Und diese Wiese muss auch mal gemäht werden.

Der nächste Beobachtungsabend in der Freiluft-Sternwarte ist am Samstag, 24. September, um 17.30 Uhr. Für die himmlische Reise ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 07251 69608. Die Wegbeschreibung findet sich auf www.sternwarte-kraichtal.de/besucher-info.html im Internet.

Artikel und Fotos von Sonja Zeh (DER KURIER Suedwestdeutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH)